Fachaustausch zu Handlungsoptionen im Umgang mit vulnerablen Gruppen

Beim dritten Fachaustausch des Fachzentrums Migrationssozialarbeit am 20.04.2018 in Bad Saarow waren Teilnehmende aus verschiedenen südöstlichen Landkreisen und Arbeitsbereichen dazu eingeladen, sich zur Thematik vulnerable Gruppen zu besprechen.

Nach einem kurzen Input, bei dem vulnerable Gruppen definiert und die Grundlagen durch die Psychologin und Traumatherapeutin Sibylle Rothkegel erläutert wurden, standen die komplexen Problemlagen beim Umgang mit besonders schutzbedürftigen Geflüchteten im Mittelpunkt des Austausches. In diesem Zusammenhang wurden der hohe Betreuungsaufwand und die dafür notwendigen Interventionsketten und Absprachen beleuchtet. Wie die Teilnehmenden selbst bemerkten, bestärkte der angeregte Erfahrungsaustausch den Wunsch nach einer weitergehenden Vernetzung und Zusammenarbeit in diesem Bereich.