Fachzirkel zum Thema Sucht und Migration

Vergangene Woche fand in Potsdam der erste Fachzirkel zum Thema Sucht und Migration statt. Er richtete sich an Beschäftigte aus den Gemeinschaftsunterkünften, der Verwaltung sowie sonstige im Bereich Migration tätige Fachkräfte. Als Refererenten wirkten Dr. Henrik Jungaberle von der FINDER Akademie für Prävention und erfahrungsbasiertes Lernen (Berlin) sowie Ulli Gröger, Referent der brandenburgischen Landesstelle für Suchtfragen, mit. Herr Dr. Jungaberle zeigte in seinem Beitrag auf, inwiefern Suchtverhalten kulturspezifisch unterschiedlich zu Tage treten kann und stellte anschaulich dar, dass die von Unsicherheit und Angst geprägte Lebenssituation vieler Asylsuchender einen ungünstigen Einfluss auf die Abhängigkeit von Suchtmitteln haben kann. Herr Gröger präsentierte in seinem Beitrag die Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten im Land Brandenburg. In einer anschließenden Diskussion sowie einer Gruppenarbeit kam es zu einem intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den rund 30 Teilnehmenden.