Fastenbrechen in Bernau

Das Fest des Fastenbrechens beendet traditionell den Fastenmonat Ramadan und ist das zweitgrößte Fest des Islam. In diesem Jahr fand es am 26. Juni statt.

Im Rahmen des Projekts "GU trifft Gemeinde" hat die Bernauer Willkommensinitiative dieses Fest als Anlass genutzt, mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der dortigen Gemeinschaftsunterkunft zu feiern. Die Verantwortlichen des EJF-Übergangwohnheims und der zuständige Projektmitarbeiter haben sowohl haupt- als auch ehrenamtlich Tätige eingeladen - die eigentlichen Gastgeber waren jedoch die Bewohnerinnen und Bewohner, die für ihre Gäste eine Vielzahl an Mahlzeiten zubereiteten und verschiedene Süßspeisen und Backwaren auftischten. Nach dem gemeinsamen Essen und Trinken wurde darüber hinaus miteinander getanzt und die Teilnehmenden hatten die Gelegenheit, einander besser kennenzulernen. Im Sinne des Projektes war dies also eine gelungene Veranstaltung, die hauptamtlich Tätige, ehrenamtlich Engagierte und die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnheime miteinander in Kontakt brachte.