"Kultiversität"-Austauschprojekt: Rückbegegnung in Frankreich

Im vergangenen Jahr fand das erste Treffen im Rahmen des Projekts "Kultiversität" statt. Damals reisten 15 Schülerinnen und Schüler des Lycée Alfred Nobel in Clichy-sous-Bois nach Berlin, um dort auf Schülerinnen und Schüler der Senftenberger Dr.-Otto-Rindt-Oberschule zu treffen. Nun wurde die Rückbegegnung durchgeführt und die deutschen Jugendlichen waren eine Woche lang in Paris zu Gast.

Unter Anleitung des Fotografen Boris Bocheinski, den die Teilnehmenden bereits von der gemeinsamen Zeit in Berlin kannten, setzten sich die Jugendlichen fotografisch mit den Themen Interkulturalität, Identität und Leben in der  Metropole auseinander und erkundeten auf diese Weise die französische Hauptstadt. Ebenfalls auf dem Programm standen natürlich ein Besuch der Schule in Clichy-sous-Bois sowie eine Präsentation der Fotos, die im Rahmen des Projekts entstanden.

Das Projekt wird von FaZIT in Kooperation mit Clever e.V. durchgeführt. Wir bedanken uns beim Deutsch-Französischen Jugendwerk und beim brandenburgischen Ministerium für Justiz und für Europa und Verbraucherschutz, ohne deren Förderung dieser Austausch nicht möglich gewesen wäre.