Beratungsthemen und BeraterInnen im Fachzentrum

Das Fachzentrum richtet sich an die Beschäftigten von Trägern der Unterbringung, der Beratung und Integration Geflüchteter sowie an entsprechende kommunale Behörden in Brandenburg. Unser multiprofessionelles Team kann Sie informieren und beraten.

Anfragen richten Sie bitte an die jeweils angegebenen Mailadressen. Die Beratung erfolgt situativ und ressourcenorientiert und ist vertraulich.

Silvia Halpap, Gender Studies, Anglistik; Erfahrungen in migrationsspezifischer Projektarbeit u.a in der Gewaltprävention sowie im Empowerment

  • Gewaltschutz für geflüchtete Frauen und LSBTI sowie zu Hilfestrukturen und Empowerment
  • diversitätsgerechte und diskriminierungssensible Soziale Arbeit (besondere Schutzbedarfe)
  • Ausbildungsfinanzierung im Rahmen von u.a. AsylbLG und SGB II

Oliver Jäger, Sozialpädagogik; Erfahrungen in systemischer Familientherapie u.a. in Übergangseinrichtungen für Geflüchtete

  • Methoden der Familientherapie, Familien- und Erziehungshilfe
  • Methoden der Sozialpädagogik, Sozialarbeit sowie zu ressourcenorientierter und Systemischer Beratung
  • Umgang mit akuten Krisenlagen

Anne Müller Ethnologie, Geschichte;Erfahrungen mit Standards bei der Unterbringung nach LAufnG und in der Projektarbeit mit Geflüchteten

  • Gewaltschutzkonzepte, Gewalt gegen Frauen sowie vulnerable Gruppen und Personen (besondere Schutzbedarfe)
  • sozio-kulturelle Aspekte bezgl. von u.a. asiatischen Herkunftsländern
  • Lebensweltliche Integrationsfragen

Ute Sprenger Nuamah, Soziologie, Publizistik, zertif. Diversity-Trainerin; Erfahrungen in internationaler Organisationsberatung, Erwachsenenbildung sowie in der Berufsorientierung für geflüchtete Jugendliche

  • Fluchtursachen und sozio-kulturelle Aspekte bezgl. von Herkunftsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika
  • Gesundheit und Krankheit unter inter- und transkulturellen Gesichtspunkten, reproduktive Gesundheit und Schwangerschaft sowie Antikonzeption
  • Anwerbung und Missionierungsversuche, u.a. religiös begründete Radikalisierung

Schirin Wiesand, Politikwissenschaft, Schwerpunkt Islamwissenschaft; Erfahrungen im interreligiösen Dialog sowie in der Beratung junger Geflüchteter

  • Alltagsfragen in islamisch geprägten Herkunftsländern
  • Familienleben im Migrationskontext, kultursensibler Kinderschutz im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe, Hilfe für junge Volljährige
  • Gewaltschutzkonzepte