Gemeindedolmetschdienst Brandenburg

Die Ausgestaltung des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion bringt zahlreiche Herausforderungen und Aufgaben mit sich. Eine dieser Herausforderungen ist die Sprache. Die Verständigung ist gefährdet, wenn die Fähigkeit, sich im Deutschen auszudrücken, nur ungenügend vorhanden ist. Insbesondere im Hinblick auf Geflüchtete wird klar, dass eine Kommunikation in Deutsch ohne wesentlichen Verlust von Informationen und frei von Missverständnissen für diesen Personenkreis zunächst kaum möglich ist. Im rechtlichen, gesundheitlichen und sozialen Bereich ist aber eben diese Kommunikation wichtig und häufig entscheidend.

An dieser Stelle setzen wir an und unterstützen mittels des Gemeindedolmetschdiensts Brandenburg. Unser Angebot besteht zum einen in der Vermittlung von GemeindedolmetscherInnen, die für Dolmetschdienste in öffentlichen sowie privaten Einrichtungen angefragt werden können. Die Vermittlungszentrale wird stetig ausgebaut, um das Angebot landesweit zugänglich zu machen. Zum anderen bieten wir die Basisqualifizierung Gemeindedolmetschen für Geflüchtete an, die an unterschiedlichen Standorten im Land Brandenburg stattfindet und dazu dient den Pool an qualifizierten Gemeindedolmetschenden für den Einsatz im Land Brandenburg aufzustocken. Diese Basisqualifizierung erlaubt den uneingeschränkten Einsatz in Einrichtungen des Gesundheits-, Sozial- und Bildungswesens.

Das Projekt Gemeindedolmetschdienst Brandenburg verfolgt das Ziel, die Entwicklung der Migrationssozialarbeit qualitativ mit seinem Angebot zu unterstützen und diese so für die zugewanderten Menschen schnellstmöglich wirksam werden zu lassen.